Rassismus is` nicht! Gemeinsam kämpfen gegen Rassismus und Ausgrenzung!

Rassismus – was ist das eigentlich?
Rassismus ist eine Ideologie, die zur Diskriminierung von Menschen auf Grund von äußerlichen Merkmalen wie zum Beispiel der Hautfarbe oder der Herkunft dient. Infolge dieser Einteilung werden bestimmten Gruppen dann bestimmte Verhaltensweisen zugeschrieben. Wir sagen klar und deutlich: Rassismus und Ausgrenzung „Is´ nicht!“

Rassismus spaltet die Gesellschaft!
Es gibt verschiedene Formen von Rassismus: Einerseits der von Menschen gegen Menschen gerichtet ist und andererseits den staatlichen Rassismus.
Der „gewöhnliche“ Rassismus drückt sich zum Beispiel darin aus, dass Menschen auf Grund ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion diskriminiert werden. Hierfür ist das Plakat der NPD mit dem Slogan „Ist der Ali kriminell, in die Heimat aber schnell“ ein gutes Beispiel, da auf diese Weise suggeriert wird, dass alle Menschen, die „Ali“ heißen nicht „deutsch“ sein können. Dabei ist es aber Fakt, dass viele Migrant*innen einen deutschen Pass haben. Staatlicher Rassismus drückt sich zum Beispiel darin aus, dass Migrant*innen in nützlich und weniger nützlich für die Wirtschaft eingeteilt werden. Wenn wir die Politik Deutschlands gegenüber Geflüchteten betrachten, geht es nicht darum Menschen, die aufgrund von Hunger, Krieg oder anderen schwerwiegenden Problemen hierher flüchten aufzunehmen, sondern viel eher darum sie schnellst möglich los zu werden. Um das zu gewährleisten werden dann unsichere Staaten oder Regionen für sicher erklärt, um die Menschen aus diesen Regionen wieder abschieben zu können.

Rassismus nutzt den herrschenden Eliten
Die oben aufgezählten Beispiele nutzen denen, die Fabriken und große Konzerne besitzen, denn Rassismus führt dazu, dass sich die Menschen untereinander bekämpfen, anstatt solidarisch für ihre Interessen einzutreten. Rassistische Hetze in den Medien und durch Parteien wie CDU/CSU, SPD und Grüne (von der NPD wollen wir erst gar nicht reden) führt dazu, dass sich Menschen die eigentlich dieselben Interessen haben gegen einander ausgespielt werden.

Wir kämpfen gegen jede Form von Rassismus!
Wir denken, dass man sich überall da, wo man auf Rassismus trifft gegen ihn wehren muss! Sei es in der Bahn, auf der Straße oder sonst wo. Außerdem kämpfen wir gegen die Flüchtlingspolitik in Deutschland und setzen uns für gleiche Rechte für jeden Menschen, der hier lebt, ein. Die Kategorisierung von Menschen egal welcher Herkunft in nützlich und weniger nützlich ist menschenverachtend, da sie suggeriert, dass ein Mensch nur dann etwas wert ist, wenn er einen Job hat und so für die Wirtschaft nützlich ist. Um diese Kämpfe effektiv führen zu können müssen wir uns organisieren. Bei der Organisierung dürfen Herkunft und Religion keine Rolle spielen.

Was muss getan werden?
Die Menschen müssen sich über alle Grenzen hinweg organisieren. Da Rassismus kein auf Deutschland bezogenes Problem ist, muss dies weltweit passieren. Rassismus ist ein Teil dieser Gesellschaft, des Kapitalismus. Daher müssen wir uns auch dafür einsetzen, dass eine andere Gesellschaft möglich wird. Eine Gesellschaft in der die Interessen der Menschen und nicht die des Profits im Mittelpunkt stehen. Wir kämpfen für eine sozialistische Welt in der es keine Ausbeutung und keinen Rassismus mehr gibt!
LogoN09
Wir treffen uns immer montags, um 18 Uhr im Linkstreff in der Elbestraße 30, 27570 Bremerhaven! Komm´ vorbei und mach mit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s