Kennenlernabend in Delmenhorst – Bericht vom Austausch

651a97723e_01

Am 20. November trafen sich Mitglieder und Sympathisant*innen der Linksjugend [`solid] Bremerhaven und Cuxhaven bei einem Kennlernabend mit Linksjugendinteressent*innen in Delmenhorst. Mit einer Delegation von 5 Leuten trafen wir auf 6 an der Linksjugend Interessierten aus Delmenhorst. Wir berichteten von unserer politischen Abreit, Aktionen und auch zur internen Organisierung.

Wir erzählten von unseren Schwerpunktthemen Antirassismus, Refugees-Welcome-Demos, Antimilitarismus im Hinblick der neuen Werbeoffensive der Bundeswehr und Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Faschismus deutscher Prägung, wie Stolperstein-Putzaktionen.  Auch das Verhältnis von kommunal und darüber hinausgehenden politischen Themen spielten eine Rolle, da es unser Meinung nach wichtig ist gesellschaftliche Problematiken vor Ort in einem größeren Kontext zu betrachten und dabei die soziale Frage zu stellen. Dies ist unserer Ansicht nach an eine umfassende Kapitalismuskritik geknüpft.
Ein Ausgangspunkt gemeinsamer Aktionen könnten beispielsweise das jährlicheBundeswehrgelöbnis“ in Bremerhaven sein, da hier auch Rekrut*innen des Logistikbataillons 161 aus Delmenhorst in Bremerhaven vereidigt werden. Bei solchen Veranstaltungen wird versucht „die Position der Bundeswehr in der Mitte der Gesellschaft zu verankern“.  Auch das Mobilisieren zu regionalen Demos gegen Rassismus und gegen rechte Hetze ist ein weiterer Anknüpfungspunkt.

Die Genoss*innen aus Delmenhorst legten uns politische Themen nahe, die vor Ort relevant sind. Uns wurde von rechten Strukturen in Delmenhorst berichtet und dass sogar der jüdische Friedhof in Delmenhorst dreimal von Faschist*innen geschändet wurde. (ähnlich wie in Oldenburg) Umgeworfene Grabsteine, verwüstete Gräber und Hakenkreuzschmierereien. Dies schockte uns uns sehr! Weiter wurde uns geschildert, dass Salafist*innen versucht haben Geflüchtete anzuwerben. Gerade vor der Krise in der Unterbringung von Geflüchteten und Anschlägen, rechter Hetze gegen Geflüchtete, wo die hier schon Lebenden gegen Geflüchtete ausgespielt werden oder „der“ Islam und dessen Anhänger*innen diffamiert werden, ein sehr wichtiges Thema bei dem interveniert werden muss.

Beim Treffen ging es auch darum ob sich in Delmenhorst eine neue Basisgruppe gründen wird. Die geschilderten Probleme vor Ort würden dies mehr als rechtfertigen. Wir brachten Linksjugend Material (Flyer, Sticker)  mit und haben den Anwesenden eine solid Fahne geschenkt. Worüber sich die Genoss*innen gefreut haben. Insgesamt fanden wir das Treffen wichtig, konstruktiv und angenehm. Wir hoffen, dass sich eine Linksjugend Delmenhorst gründen wird und streben eine solidarische Zusammenarbeit an. Auf eine gute Zusammenarbeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s